Britische Brown Bess Muskete, 1. Modell von 1742
Britische Brown Bess Muskete, 1. Modell von 1742
Britische Brown Bess Muskete, 1. Modell von 1742
Britische Brown Bess Muskete, 1. Modell von 1742
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Britische Brown Bess Muskete, 1. Modell von 1742
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Britische Brown Bess Muskete, 1. Modell von 1742
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Britische Brown Bess Muskete, 1. Modell von 1742
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Britische Brown Bess Muskete, 1. Modell von 1742

Britische Brown Bess Muskete, 1. Modell von 1742

Normaler Preis
€552,95
Sonderpreis
€552,95
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Brown Bess Muskete, 1. Modell, Lauflänge ca. 117 cm

Brown Bess ist die Bezeichnung für eine Reihe von Steinschloss-Infanteriegewehren, wie sie dem britischen Militär für über ein Jahrhundert dienten.
Es handelt sich dabei um Vorderlader mit glattem, im Schaft verstiftetem Lauf. Das Laden war eine komplizierte Prozedur: Die Ladung bestand aus Papierkugeln, die um Schwarzpulver und unterkalibrige Rundkugeln gewickelt waren. Zum Laden musste man das gefaltete Ende dieser Papierpatronen mit den Zähnen abbeißen, sodann die Pulverpfanne des Schlosses befüllen und schließlich den Rest des Pulvers in den Lauf schütten. Dann erst konnte das Geschoss mit dem Papier in den Lauf gesteckt und mithilfe des Ladestocks fest auf die Pulverladung gestopft werden.

Von der Brownbess gibt es mehrere Modelle. Bei dieser Muskete bieten wir eine Replik des ersten Modells in der Version von 1742, die sog. First Model Brown Bess Musket, auch Long Land Brown Bess oder Long Land Pattern genannt. Diese Waffe war in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts und darüber hinaus das Standardgewehr der britischen Streitkräfte und war an allen Kämpfen beteiligt. Zwar wurde 1756 ein neues Modell entwickelt, tatsächlich wurde aber weiterhin die First Model Brown Bess an die Streitkräfte ausgeliefert, so dass sie auch im Siebenjährigen Krieg die vorherrschende Waffe war. Auch nach dem Krieg waren noch Musketen dieser Art vorrätig und fanden schließlich neben der neuen Short Land Musket auch in den Auseinandersetzungen während der Amerikanischen Unabhängigkeitskriege Verwendung.

Bei unseren Steinschloss-Repliken handelt es sich ausschließlich um unscharfe Waffen, die zu Dekorationszwecken und der historischen Darstellung dienen sollen. Die Zündöffnung ist nicht gebohrt. Diese Waffe ist daher nicht funktionsfähig. Ein fachkundiger Büchsenmacher kann aber eine Bohrung der Zündöffnung vornehmen und die Muskete in einem Beschussamt prüfen lassen.

Eine schöne Ergänzung für jede Sammlung und ein unerlässliches Accessoire für den Re-enactor dieser Zeit.

Details:
- Steinschloss aus gehärtetem Stahl
- Ladestock aus Stahl
- Gesamtlänge: ca. 158,5 cm
- Lauflänge: ca. 117 cm
- Gewicht: ca. 4,7 kg
- Kaliber: .62

 

Verkauf nur Personen, di e das 18. Lebensjahr vollendet haben !